Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «SCREEN» / Gestalten / Präsentation
19.4.2019 : 6:32 : +0200
[Schülerkomposition: «Bellum». Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 2'55'']
[Schülerkomposition: «PsychoBam». Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 1'49'']
[Schülerkomposition: «Silence of the volume». Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 1'46'']

Verlaufsschritt 8: Präsentation im Plenum

In der Präsentationsphase im Plenum wird die Komposition nicht nur aufgeführt, sondern auch von den Musikern kommentiert und die – eigens dafür erstellte – Partitur erläutert.

Die drei Videos geben neben kurzen Ausschnitten der Schülerkompositionen auch Einblicke in die individuelle Vorgehensweise der jeweiligen «Kompositionsgruppe».

Erstaunlich sind die durchaus unterschiedlichen Ergebnisse, die sich aus Lehrersicht folgendermaßen skizzieren lassen:

«Bellum»: Filigran gearbeitet, sehr differenziert in der Ausgestaltung der einzelnen Klänge, besonders reizvoll als Kammermusikbesetzung mit überwiegend akustischen unverstärkten Instrumenten (Violinen, Kontrabass, Querflöte, Konzertgitarre und Kastagnetten). Strukturell durchdacht und in grafischer Partitur fixiert. Erreicht trotz oder gerade durch die Zartheit des Klangmaterials immer wieder ein Maximum an Spannung.

«PsychoBam»: „Unsichere Töne“ (Schülerzitat), verzerrte Psychedelic-Rock-Anklänge, auch durch die doppelte E-Gitarren/ E-Bass Besetzung und E-Geige kraftvolle Rockmusik - Klangästhetik. Interessant die Idee mit zwei Dirigentinnen zu arbeiten, die unterschiedliche Tempi vorgeben, dadurch einerseits Phasenverschiebung und teilweise aleatorische Zusammenklänge.

«Silence of the Volume»: Zunächst patternartige Zusammensetzung, klare traditionelle Rhythmik, einfache und eingängige Glockenspielmelodie, dann Auflösung, Zerfall, in eher punktuelle freie Strukturen. Sehr heterogene, klanglich reizvolle Besetzung. Pianistin dirigiert den Verlauf.

Tipp:
Hilfreich ist ein wiederholtes Spielen der Stücke.