SMS - Produkte

Ravel – Roman

Echenoz' Roman zeichnet die letzten zehn Jahre im Leben des großen französischen Komponisten Maurice Ravel nach.
Alles ist von ihm da: seine 60 Hemden, 20 Paar Schuhe und 75 Krawatten in der Luxuskabine der »France«, die ihn nach Amerika bringt, auf dem Gipel des Ruhms seine viermonatige triumphale Tournee 1928, Carnegie Hall, Boston, Detroit, Milwaukee, Seattle, die 53. Geburtstagsfeier mit Gershwin, Hollywood mit Douglas Fairbanks und Chaplin, in Wien der kriegsversehrte Paul Wittgenstein, für den er das Konzert »Für die linke Hand« komponiert, der gefeierte, aber introvertierte Dandy an den mondänen Orten der Welt, seine Schlaflosigkeit, die ohne Ende gerauchten Gauloises, seine Manie, nicht ohne Lackschuhe auftreten zu können, der griesgrämige, allein lebende Sonderling, der geniale Musiker, seine notorische Vergesslichkeit, die ihm von König von Rumänien noch verziehen wird, aber an seinem tragischen Ende muss er nach dem Namen des Komponisten seines »Streichquartetts« fragen, und die Welt kommt ihm abhanden, bis er 1937 an einer Gehirnkrankheit stirbt - all dies sind biographische Elemente, recherchierte Zeugnisse, aber alles zusammen ist alles andere als eine Biographie. Sondern ein funkelnder »Echenoz«, dessen fiktiver Held den Namen eines der berühmtesten französischen Komponisten des 20. Jahrhunderts trägt: Maurice Ravel.

Autor: Jean Echenoz
Originaltitel: Ravel
Übersetzung: Schmidt-Henkel, Hinrich
Ausgabe: Einband gebunden, 109 Seiten
Verlag: Berlin Verlag, 02/2007
ISBN-10: 3-8270-0693-7
ISBN-13: 9783827006936

Preis EUR 18,00
(Durch Klick auf den Bestellbutton wechseln Sie zu den Seiten von JPC)