Sie sind hier: Musicademy / Partitur entdecken / Bibliothek / 138 Vivaldi Jahreszeiten
15.11.2019 : 6:03 : +0100

[Klick auf das Bild öffnet die Partitur-Präsentation:
«La Primavera» aus «Le quattro stagioni»]

Capella Istropolitana, Stephen Gunzenhauser (Conductor)
Zur Verfügung gestellt von der NAXOS Music Library.

Glossar

Zeigen Sie mit der Maus auf einen unterstrichenen Begriff, um hier mehr Informationen zu erhalten.

Vivaldi: Le quattro stagioni

op.8, 1-4

Die Vier Jahreszeiten sind die ersten der zwölf als op. 8 (opera ottava) erschienenen Konzerte von Vivaldi, die um 1725 von Le Cene in Amsterdam unter dem Titel Il Cimento dell’ Armonia e dell’Invenzione (Der Wettstreit zwischen Harmonie und Einfall) herausgegeben wurden.

Der damaligen Mode entsprechend hat Vivaldi mehreren seiner Werke einen Titel gegeben; die Vier Jahreszeiten sind jedoch insofern einzigartig, als ihnen Sonette vorangestellt sind, die vermutlich vom Komponisten selbst stammen und über die er in seinem Widmungsschreiben äußert, sie sollten die Musik verständlicher machen. Den einzelnen Abschnitten der Sonette sind Großbuchstaben vorangestellt, und die Worte der Sonette stehen in den Stimmen an entsprechender Stelle. Vivaldi hat neben den Sonetten zudem beschreibende Oberschriften für bestimmte Passagen eingefügt, um den deskriptiven Charakter der Musik herauszustellen.

La Primavera

A | Der Frühling ist gekommen, und
B | freudig begrüßen ihn die Vögel mit heiterem Gesang,
C | und die Ströme fließen mit süßem Murmeln zu den leise wehenden Zephirwinden dahin.

D | Von Donner und Blitz, den Vorboten des Gewitters, wird der Himmel in ein dunkelrot-schwarzes Gewand gehüllt.
E | Zunächst verstummt, trillern die Vögelein dann wieder ihre bezaubernden Lieder.

F | Und auf den lieblichen Blumenwiesen,
beim zarten Rauschen von Blättern und Pflanzen,
schlummern Seite an Seite der Hirte und sein treuer Hund.

G | Zu den festlichen Klängen der Dudelsackpfeifer
tanzen Nymphen und Hirten unter dem teueren Himmelszelt.
Strahlend ist der Frühling erschienen.