19.2.2019 : 10:32 : +0100

Balken

Rhythmen ereignen sich in der Regel auf dem Metrum des Taktes mit seinem regelmäßigen Wechsel von schweren und leichten Taktschlägen. Daher werden die Noten- und Pausenwerte so gruppiert, dass die Taktschläge im Notenbild erkennbar sind. Die kleineren Notenwerte mit den Fähnchen am Notenhals (Achtel, Sechzehntel, Zweiunddreißigstel usw.) werden der Taktart entsprechend mit Balken zusammengefasst. Die Anzahl der Balken entspricht dabei der Anzahl der Fähnchen. Solche Balken gibt es bei Pausen nicht.

Man beachte in den folgenden zwei Beispielen den Unterschied zwischen dem 3/4- und dem 6/8-Takt: Im 3/4-Takt befinden sich die Betonungen auf der 1.,3. und 5. Achtel, im 6/8-Takt auf der 1. und 4. Achtel. D.h. der 3/4-Takt unterteilt sich in 3x2 Achtel, der 6/8-Takt in 2x3 Achtel.

[1.3.2. aus BACH, J.S.: Brandenburg Concertos Nos. 1-6 (English Baroque Soloists, Gardiner); 1.3.3. aus GRIEG, E. (Helsinki Philharmonic, Segerstam) | mit freundlicher Genehmigung von NAXOS]

 

‹‹‹ zurückblättern :|: weiterlesen ›››