Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «STRINGED INSTRUMENTS» / Jay Schwartz / Biografie
14.10.2019 : 1:04 : +0200

Jay Schwartz – Biografie

Jay Schwartz wurde 1965 als Nachkomme deutsch-jüdischer Einwanderer in San Diego/ Kalifornien geboren. Er stammt, wie er selbst sagt, aus einfachen, «ungebildeten» Verhältnissen. Sein Vater war Berufsboxer. Und es war Zufall, dass er zur Musik fand, und zwar über ein elektrisches Keyboard. Als Vierjähriger spielte er bereits Klavier.

Mit vierzehn Jahren zog er mit seiner Mutter in ein kleines Dorf in New Mexico. Seine intensive Beschäftigung mit dem klassischen Repertoire in dieser Zeit, aber auch mit den eigenen musikalischen Ideen vor dieser imposanten Kulisse der wilden verlassenen Wüste hat ihn früh geprägt. In dieser bedrohlichen und weiten Landschaft wurden die ersten Atombomben entwickelt und getestet. Bis heute ist die Gegend eine Hochburg der Physiker. Die Schulausbildung dort hatte einen starken Schwerpunkt der Mathematik und der Physik.

Die Berührung mit der Physik und mit der Wüste hat das musikalische Denken Jay Schwartz’ bis heute beeinflusst. Er studierte Mathematik, Physik, Klavier und Komposition an der Arizona State University. Nach seinem Abschluss im Jahr 1989 setzte er seine Studien als Doktorandenstipendiat der Musikwissenschaft an der Universität Tübingen fort. Von 1992 bis 1995 war Schwartz musikalischer Assistent der Schauspielmusik am Staatstheater Stuttgart.

Seitdem hat er zahlreiche Musiken für Schauspiel und Tanztheater komponiert. Jay Schwartz’ Werke wurden von internationalen Festivals in Auftrag gegeben und uraufgeführt, u.a. Donaueschinger Musiktage, Biennale Venedig, Documenta Kassel, Münchner Opernfestspiele, Internationale Computermusikkonferenz Schweden, Ultraschall Festival Berlin und Wittener Tagen für neue Kammermusik. Werkaufträge und Aufführungen erfolgten durch namhafte Orchester und Ensembles, z.B. Berliner Sinfonie-Orchester, Orchestra Sinfonica Nazionale RAI/Italien, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und SWR Vokalensemble Stuttgart, hr-Sinfonieorchester, Bayerische Staatsoper, Staatskapelle Weimar, Ensemble Modern, Neue Vocalsolisten Stuttgart, NYYD Ensemble Estland und Ensemble Aventure. Im Jahr 2000 gewann er den Bernd-Alois-Zimmermann-Preis für Komposition der Stadt Köln; der SWR zeichnete ihn insgesamt dreimal mit dem Stipendium für Elektronische Musik der Heinrich-Strobel-Stiftung aus. Vom Ensemble Modern und der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik IGNM erhielt er eine Nachwuchsauszeichnung.

Die Werke von Jay Schwartz sind verlegt bei der Universal Edition. Schwartz lebt in Köln.

Nach oben