Sie sind hier: Musicademy / Musiklehre online / Grundlagen / Noten- u. Pausenwerte / Wissenswelten / N-Tolen
17.2.2019 : 10:31 : +0100

N-Tolen

In der Takt-Notation werden die Noten- und Pausenwerte der Taktart entsprechend unterteilt: Eine Ganze wird in zwei Halbe geteilt, eine Halbe in zwei Viertel, eine punktierte Viertel in drei Achtel usw. Wird ein Noten- oder Pausenwert hingegen in anderen Proportionen, als sie die Taktart vorgibt, unterteilt, notiert man dies mittels sogenannter N-Tolen. Je nach Anzahl der Unterteilungen nennt man diese dann beispielsweise Duole (1:2), Triole (1:3), Quintole (1:5) oder Septole (1:7).

[1.3.5. aus RACHMANINOV: Piano Concerto No. 4, original 1926 version (Sudbin, North Carolina Symphony, Llewellyn) | mit freundlicher Genehmigung von NAXOS]

 

N-Tolen werden immer durch die Zahl der Unterteilungen, oftmals aber auch durch eine Klammer oder einen Bogen gekennzeichnet.

‹‹‹ zurückblättern