SMS - Produkte

Wolfgang Amadeus Mozart «Don Giovanni»

Im Finale des ersten Aktes der Oper «Don Giovanni» lässt Mozart gleichzeitig drei Orchester in drei unterschiedlichen Taktarten zum Tanz aufspielen: Das erste Orchester spielt ein Menuett im 3/4-Takt, das zweite einen Tanz im 2/4-Takt und das dritte im triolischen 3/8-Takt. Dieser polymetrische Scherz Mozarts war im 18. Jh. gänzlich ungewöhnlich und wird dadurch gekrönt, dass die Streicher des zweiten und dritten Orchesters hörbar die Stimmung ihrer Saiten kontrollieren, bevor sie mit ihrer Tanzmusik zu spielen beginnen (in der Partitur durch «accordano» angezeigt).

In der Flash-Animation finden Sie das erste Orchester mit einem roten Pfeil markiert. Es beginnt in Takt 406 mit dem Menuett im 3/4-Takt.
Das zweite Orchester, violetter Pfeil, beginnt in Takt 430 mit dem Stimmen der Saiten und in Takt 439 mit dem Tanz im 2/4-Takt.
Das dritte Orchester, grüner Pfeil, stimmt zwischen Takt 446 und 453 seine Saiten und beginnt im Takt 454 mit dem Tanz im 3/8-Takt.

 

[Klangbeispiel aus: Wolfgang Amadeus Mozart, Don Giovanni (Nicolaus Esterházy Sinfonia, Michael Halász) | mit freundlicher Genehmigung von NAXOS] [Notenbild aus: Neue Mozart Ausgabe NMA. Mit freundlicher Genehmigung des Bärenreiter-Verlags Kassel und der Internationalen Stiftung Mozarteum and The Packard Humanities Institute, Salzburg - Los Altos]