SMS - Produkte

Mozarts Requiem

Geschichte. Musik. Dokumente. Mit Studienpartitur

Mozarts letzte Komposition, sein unvollendetes Requiem, gilt als sein „Schwanengesang” und steht bis heute im Ruf eines geheimnisumwitterten Werkes.
Die Legendenbildung setzte bereits unmittelbar nach dem Tod des Komponisten ein und trug wesentlich dazu bei, dass die Ereignisse um die Entstehung des Requiems sowie um Mozarts Krankheit und Tod sich zu einem Bild zusammenfügten, das durch mysteriöse, in der pseudo-wissenschaftlichen Literatur oftmals geradezu bizarre Züge angereichert wurde.
Das Buch von Christoph Wolff bietet ein konzentriertes Resümee von historischen und analytischen Studien. Am Schluss des Bandes ist die komplette Partitur des Mozartschen Requiem-Fragments und der Süßmayerschen Ergänzungen abgedruckt, in einer neuen, kritisch-revidierten Edition des Autors.

Autor: Christoph Wolff, geboren 1940, ist Direktor des Leipziger BachArchivs, Ordinarius für Musikwissenschaft an der Harvard University und Honorarprofessor der Universität Freiburg. Er veröffentlichte zahlreiche Beiträge zur Musikgeschichte des 15. bis 20. Jahrhunderts, vor allem zu Bach und Mozart. Für seine wissenschaftlichen Arbeiten erhielt er 1978 die DentMedaille der Royal Musical Association in London, 1992 den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen und 1996 den Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung. 1999 entdeckte er in Kiew den verlorengeglaubten Nachlaß des Bach Sohnes Carl Philipp Emanuel mit einer großen Zahl bisher unbekannter Kompositionen sowie Handschriften seiner Brüder und seines Vaters.

Verlag:  Baerenreiter-Verlag, 04/2006
Ausgabe:
  255 Seiten, broschiert, Einband kartoniert, mit Abbildungen, Faksimiles, Tabellen und zahlreichen Notenbeispielen und Noten.
ISBN-10: 3-7618-1242-6
ISBN-13: 9783761812426

Preis EUR 14,95
(Durch Klick auf den Bestellbutton wechseln Sie zu den Seiten von JPC)
undefined