Sie sind hier: Musicademy / KLM / Mussorgski, M.
25.4.2017 : 0:47 : +0200
Glossar

Zeigen Sie mit der Maus auf einen unterstrichenen Begriff, um hier mehr Informationen zu erhalten.

Modest Mussorgski

Modest Mussorgski wurde am 21.3.1839 Karewo im Nordwesten Russlands geboren. Der jüngste Sohn eines wohlhabenden Landbesitzers war musikalisch sehr interessiert und hatte bereits mit 9 Jahren im Haus seiner Eltern Auftritte vor zahlreichem Publikum. 1852 trat er in die Kadettenschule in St. Petersburg ein, beschäftigte sich aber weiterhin intensiv mit Musik und veröffentlichte während seiner Schulzeit auch bereits seine erste Komposition, die er seinen Mitschülern widmete. 1856 trat er in ein Garderegiment ein, beendete seine Laufbahn aber aufgrund der Begegnung mit Mili Balakirew und César Cui  nur zwei Jahre später, um sich ganz der Musik zu widmen.
Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wurde er 1863 gezwungen, eine Stelle im Staatsdienst anzunehmen, aber nach 3 Jahren wieder entlassen. Während dieser Zeit lebte er mit den anderen Komponisten des „mächtigen Häufleins“ in einer Kommune zusammen. Nach seiner Entlassung lebte Modest Mussorgskij eine Zeit lang bei seinem Bruder auf dem Land, bevor er nach St. Petersburg zurückkehrte. Wieder zurück komponierte er die Oper „Boris Godunow” nach einem Theaterstück von Puschkin, die aber erst 1874 nach mehrfacher Überarbeitung uraufgeführt werden konnte. Im selben Jahr schrieb er zu einigen Zeichnungen und Aquarellen von Viktor Hartmann den Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“.  Eine Gedächtnisausstellung für den im Jahr zuvor verstorbenen Freund hatte ihn zu diesem Werk inspiriert. Am 28.3.1881 starb Modest Mussorgskij in St. Petersburg. und hinterließ zahlreiche unvollendete Kompositionen, von denen viele durch Nikolaj Rimskij-Korsakow nachbearbeitet wurden. Von Mussorgskij's bedeutendem Klavierwerk „Bilder einer Ausstellung“ sind nachträglich mehrere Orchesterversionen geschaffen worden. Die bekannteste Version stammt von Maurice Ravel. Populär geworden ist auch eine Rockversion der Gruppe „Emerson, Lake & Palmer“, die 1971 unter dem Titel „Pictures at an Exhibition“ veröffentlicht wurde.