SMS - Produkte

Auffuehrungspraxis – Geschichte, Kontroversen, Perspektiven

Historisch informierte Aufführungspraxis ist in den letzten Jahrzehnten zu einer scheinbar selbstverständlichen Voraussetzung musikalischer Interpretation geworden, die längst nicht mehr nur den eingeschränkten Bereich der Alten Musik und den abgeschlossenen Kreis von Spezialensembles betrifft. Dieses Heft stellt die Frage nach den Gründen ihres Erfolges, aber auch nach ihren Möglichkeiten und Grenzen. Außerdem wird thematisiert, warum der Versuch, zum historischen Erscheinungsbild von Werken durchzudringen, sich in aller Regel vor allem auf den Klang bezieht und vor szenischen Aspekten eher Halt macht. Überlegungen zur Notwendigkeit einer Aufführungspraxis neuer Musik setzen die Fragestellung bis in die jüngste Zeit fort.

Herausgegeber: Daniel von Brandenburg, Frieder Reininghaus
Ausgabe: Österreichische Musikzeitschrift Bd.67/2 2012, 120 Seiten mit zahlr. Abb., kartoniert
ISBN: 978-3-205-78806-5

Preis EUR 9,50
(Durch Klick auf den Bestellbutton wechseln Sie zu den Seiten von JPC)
undefined