22.8.2019 : 22:19 : +0200

Einstieg in die musikalische Arbeit

Als Einführung in das Thema Neue Musik und in die musikalische Arbeit allgemein dienen verschiedene bewährte musikalische Spiele und Warming ups, die in den Abenteuer Neue Musik-Folgen Markus Hechtle «screen» undefined(Kapitel «Erarbeiten/Warming up») und Saed Haddad «Deux Visages» undefined(Kapitel «Kennen lernen und Warming ups») beschrieben sind. Diese Konzepte lassen sich auch auf viele andere Unterrichtssituationen übertragen und als Einstiege nutzen.

Das Klassenmusizieren (hier zum einen mit einem Klassensatz an Blockflöten und zum anderen mit außergewöhnlich vielen Streichinstrumenten, was ein positives Ergebnis der an der Schule durchgeführten Streicherklassen in der Orientierungsstufe ist) und die kompositorische Gestaltungsarbeit in Gruppen werden  mit speziellen Übungen vorbereitet.

Es geht dabei vor allem darum, ansatzweise die Spieltechniken etwas zu erweitern, um ein größeres Repertoire an Klangmöglichkeiten zur Verfügung zu haben. Dabei wird von Beginn an bewusst keine taxierende sondern lediglich eine qualitative Unterscheidung von Klängen und Geräuschen vorgenommen. So wird dann auch direkt während der ersten in Gruppen zu bearbeitenden Gestaltungsaufgabe «Mäppchenmusik» vorgegangen.

Mit der undefined«Mäppchenmusik» bekommen die SchülerInnen eine erste kompositorische Gestaltungsaufgabe, die sie in Gruppen bearbeiten. Über das Experimentieren mit Alltagsgegenständen als Musikinstrumente wird ihre Kreativität nicht nur hinsichtlich der Klangfindung, sondern besonders auch bezüglich der formalen Organisation ihrer Ideen gefördert. 

Nach oben