Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «Annesley BLACK» / Empfehlungen
14.12.2019 : 8:24 : +0100

Tonträger: Annesley Black

No Use in a Centre CD

CD/DVD mit Computerspielen

Komponist: Annesley Black

Interpret: Sebastian Berweck - Annesley Black - Erik Drescher - Martin Lorenz - Ernesto Molinari - Theo Nabicht - Jessica Rona

Booklettextautor: Annesley Black - Marion Saxer

Dirigent: David Robert Coleman - Johannes Kalitzke

Orchester/Ensemble: Ensemble ascolta - hr-Sinfonieorchester

Ensemble ascolta / Johannes Kalitzke: conductor / Jessica Rona: viola / Annesley Black: live electronics / Ernesto Molinari, Theo Nabicht: double-bass clarinet / Martin Lorenz, Erik Drescher, Sebastian Berweck: drums, skipping rope

hr-Sinfonieorchester / David Robert Coleman: conductor

Bestell-Nr.: WER 65902

Eine ironische Blickweise auf das, was uns umgibt, ist oftmals Ausgangspunkt für das musikalische Schaffen von Annesley Black. Sport ist dabei ein Thema, welches die Komponistin auf ungewöhnliche Art mit Musik zu verbinden weiß, so etwa in „Smooche de la Rooche II“. Die Hüpf- und Schwing­geräusche beim Seilspringen bilden unter anderem das Klangmaterial dieser Komposition. Zudem prägt eine Art „hintersinniger Humor“ die Werke Blacks auf ganz unterschiedliche Weise: In „tender pink descender“ versuchen etwa die beiden Kontrabass­klarinetten, sich mit ihren Bassklängen in immer grö­ßere Höhe zu win-den; ein anderes Beispiel ist „aorko“, in dem die Bratschistin mit drei Lautspre­chern ein Streichquartett bildet. Ein Novum in der Reihe „Edition Zeitgenössische Musik“: Erstmals erscheint mit „This Feels Great“ zusätzlich eine DVD mit Computerspielen, die speziell für diese CD entwi­ckelt wurden. Neben dem hörbaren Anteil werden weitere zentrale Elemente in Blacks Schaffen beleuchtet: das Zusammenwirken von Bild und Klang und die häufig an spie­lerische Strukturen angelehnte Kompositionsweise. Die auf der CD enthaltenen Titel wurden von der Kunsthochschule für Medien Köln spielerisch-visuell umgesetzt. Aus­schnitte aus den Stücken erklingen in Objekten und Ereignissen, die der Spieler inter­aktiv beeinflussen kann.

Koproduktion: Deutschlandfunk / Produktion: Hessischer Rundfunk

Inhalt:

  • Humans in Motion für Trompete, Posaune, Gitarre/Banjo, Klavier, 2 Schlagzeuger, Violoncello (2007/2008)
  • aorko für Viola, Live-Elektronik (2006/2009) tender pink descender für 2 Kontrabassklarinetten (2009)
  • Smooche de la Rooche II (variations on a theme by Hazel Meyer) für 3 Schlagzeuger, Elektronik (2007)
  • misinterpreting the 2008 south Sudanese budget reform for the orchestra für Großes Orchester (2012)
  • This Feels Great (Computerspiele)