Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «Annesley BLACK» / «Smooche de la Rooche II» / Projektverlauf
14.10.2019 : 1:46 : +0200

Projektverlauf

Der grobe Projektverlauf lässt sich folgendermaßen skizzieren:

Die Aktivitäten der ersten Projektstunden sind mehr oder weniger losgelöst von den Elementen des Referenzwerkes. Hören, Agieren, Bewegen als Grundübungen für jegliche Auseinandersetzung mit Neuer Musik bilden den Ausgangspunkt. Hören heißt vor allem sich öffnen, neugierig sein auf Neues und Ungewohntes. Agieren heißt initiativ werden, mutig etwas ergreifen aufgrund des Gehörten.

In den folgenden Unterrichtseinheiten dienen zusätzlich die grundlegenden musikalischen Elemente aus Smooche de la Rooche II , nicht zuletzt das Seilspringen, als Ausgangspunkte und Assoziationsrahmen für weitere, gemeinsam zu entwickelnde musikalische Aktionen, die auch inhaltlich eingeordnet und wie zuvor mit Titeln versehen werden.

Bewegen heißt in diesem Fall immer, durch Bewegen etwas hörbar machen. Am Ende der Projektzeit stand eine eigene Komposition, angeregt durch die Elemente aus dem Werk von Annesley Black. Es ist eine Art Stundenbuch, das verschiedene Klang- und Bewegungselemente vereint. Der Weg dorthin ist der Programmfolge und den Unterrichtseinheiten [s. rechts] zu entnehmen.

Über einen Zeitraum von 4 Monaten arbeitete die Klasse einmal pro Woche für jeweils eine Doppelstunde (insgesamt 12x) an dem Projekt. Zur Verfügung stand ein großer Musikraum mit reichlich Bewegungsmöglichkeit. Ein großzügiger Raum (Klassenzimmer oder Gymnastikraum, bzw. Turnhalle) wäre also ideal, wenn man plant, das Projekt an einer anderen Schule zu reproduzieren. 

Nach oben