Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «TOP SPIN» / Empfehlungen
27.6.2019 : 12:39 : +0200

Tonträger

changeover

Komponist: Vito Žuraj

orchester der slowenischen philharmonie
saar berger, horn
Matthias pintscher, leitung

ensemble modern
Johannes kalitzke, leitung

hr-sinfonieorchester

Kraftvoll und extrem ausdifferenziert ist die Musik des in Slowenien geborenen Komponisten Vito Žuraj, die dieses Porträt in den Blick nimmt. Ein besonderer Akzent liegt auf den für Žuraj typischen Werken mit vielschichtigen Raumklangkonzeptionen. Das Format als SACD macht dabei etwa die Anordnung verschiedener Instrumentalgruppen im Raum unmittelbar erfahrbar.

Žurajs Kompositionsweise bewegt sich zwischen Intuition und strukturellen Gesetzmäßigkeiten, die er unter anderem mit Hilfe eines von ihm selbst entwickelten, algorithmisch arbeitenden Notationsassistenten umsetzt. Inspirationen für seine Stücke bezieht er oft aus seiner persönlichen Leidenschaft, dem Tennisspielen. Diese finden sich nicht nur in Werktiteln wie «Changeover» (Seitenwechsel) wieder, vielmehr werden deren inhaltliche Aspekte wie hier die Änderung der Sonneneinstrahlung, Schattenbildung oder Publikumsperspektive «auf das Spannungsverhältnis zwischen Geräuschen und fixen Tonhöhen, zwischen Solo, Unisono, Polyphonie, zwischen Passivität und aktiver Bewegung» übertragen, so Egbert Hiller im Begleittext.

Noch wichtiger für die Entstehung der Stücke ist für Žuraj die Zusammenarbeit mit den Musikern, insbesondere des Ensemble Modern. So erarbeitete er das Hornkonzert «Hawk-eye» mit Saar Berger, der auf diesem Tonträger als Solist mit dem Orchester der Slowenischen Philharmonie zu hören ist. Mit dem hr-Sinfonieorchester interpretiert das Ensemble Modern das groß besetzte Werk «Changeover» für Instrumentalgruppen und Orchester und nahm speziell für dieses Porträt die beiden Ensemblewerke «Restrung» und «Runaround» auf.

Auf einer zusätzlichen DVD wird zudem Žurajs Schlagzeugtrio «Top Spin», das musiktheatralische Elemente mit einbezieht, präsentiert. Produziert wurde das Video vom ComputerStudio der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Inhalt:

1 hawk-eye
2 restrung
3 changeover
4 runaround