Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «TOP SPIN» / Unterrichtseinheit / Zusammenfassung
21.7.2019 : 17:26 : +0200

Zusammenfassung und Fazit

Eine Offenheit der Klasse sowie eine Ernsthaftigkeit in der Sache sind bei diesem Stück von großer Bedeutung. Da es sich im Rahmen des Projektes in Viernheim um eine 7. Klasse handelte, wurden hier verstärkt aktive Bausteine verwendet. Für höhere Klassenstufen kann der analytische Teil und der reflektorische Teil vertieft und erweitert werden.

Als Vorbereitung für die Eigenkomposition sollten unbedingt Vorübungen schon mit Löffeln gemacht werden, um bessere und differenziertere Ergebnisse zu erzielen.

Alternativ können ganz andere Zugänge zum Stück gewählt werden: Brainstorming zum Titel (vgl. dazu die undefinedAnalyse von Egbert Hiller zu «Top Spin»), graphische Notation des Gehörten, Malen zum Gehörten, Zeitstrahl, Gliederung des Stücks in Teile, Bewegung zur Musik, Erfinden einer Geschichte zum Stück, Lesen einer Werkanalyse, Besuch der Homepage des Komponisten, Radiosendung über den Komponisten u.v.m.

Nach oben