Sie sind hier: Musicademy / Short music stories / Musik & Gesellschaft / Joik / Joik Einführung 1
26.6.2019 : 19:58 : +0200

SMS ohne Flash anhören

Mari Boine: Gula Gula
mehr lesen

Frode Fjellheim: Norwegian Sámi Songs. (Noten)
mehr lesen

weitere Empfehlungen & Links

Glossar

Zeigen Sie mit der Maus auf einen unterstrichenen Begriff, um hier mehr Informationen zu erhalten.

Joik

«Traditionelle Musik der nordischen Völker»

Man kann den Joik als ein abstraktes Miniaturporträt bezeichnen, denn der Gesang dient vor allem dazu, bestimmte Charaktereigenschaften oder Gefühle einer Person (oder einem Tier) gegenüber zu vergegenwärtigen. Häufig schenken die Eltern ihrem Kind bei der Geburt einen Joik. Mit dem Älterwerden der Kinder werden Melodiefragmente dem Joik hinzugefügt oder verändert – sodass er mit dem Kind zusammen größer wird. Auch Freunden kann ein Joik geschenkt werden.

«Joika» bedeutet «singen». Die improvisierte Gesangsform des Joiks ist zentraler Bestandteil der samischen Kultur. Der Joik ist keine Konzertmusik, sondern wird eher im kleinen Familien- oder Freundeskreis gesungen. Aufgabe des Joiks ist es, Erinnerungen zu bewahren und zu vergegenwärtigen. Man joikt nicht über etwas, sondern man joikt etwas. Das bedeutet, dass beim Joiken für SängerInnen und ZuhörerInnen bestimmte Menschen, Ereignisse, Orte oder Tiere vor dem inneren Auge tatsächlich entstehen. 

weiterlesen ››