Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «KADENZES» / Musik / Kadenzes / erster Kontakt
30.10.2020 : 7:47 : +0100

Arbeitsblatt 8/1:
Text der Singstimme in «Kadenzes»
Download

Arbeitsblatt 8/2:
Inhaltliche Themenfelder
Download

Arbeitsblatt 8/3:
Handlungsszenario «Kadenzes»
Download

Arbeitsblatt 9:
Infoblatt - Lückentext (mit Lösungen)
Download

Unterrichtseinheiten

    Erster Kontakt
Hören des ganzen Stücks
Schülerfragen an den Komponisten

[Die erste Bekanntschaft mit «Kadenzes» erfolgte auch über die Bewegung. Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 11'21'']
[Das Anfangsmotiv von «Kadenzes» soll grafisch notiert werden. Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 4'33'']

Der erste Kontakt mit dem Stück

Der erste Kontakt mit Carsten Hennigs Stück «Kadenzes» erfolgte in Anwesenheit des Komponisten.

Als Vorbereitung war den SchülerInnen vorher die Textgrundlage (vergl. Arbeitsblätter 8) und eine grobe Beschreibung des Stückes bekannt (vergl. Arbeitsbl. 9 – Info als Lückentext)

In der Folge wurde die Auseinandersetzung  durch Formulierung  eigener Klangentwürfe zu Hennigs Texten und durch detaillierte Arbeit an Hör- und Partiturbeispielen vertieft:

Die SchülerInnen sollten das Hörbeispiel (Takt 1-16) beschreiben und dabei  darauf achten,
  wie Hennig den Text musikalisch umsetzt,
  welche ungewöhnlichen Klänge er dabei verwendet,
  möglichst eine Begründung dafür finden, warum er so verfährt.
  (siehe Arbeitsblatt 8/3: « Handlungsszenario»)

Dabei hatten die SchülerInnen bei mehrmaligem Hören des Abschnittes die Möglichkeit, sich zunächst rein assoziativ mit der für sie fremden Klangwelt auseinander zu setzen.

Auch wenn die daraus entstandenen Ideen und Bilder scheinbar erst einmal vom Inhalt des Stückes wegzuführen scheinen, ist es doch für die Jugendlichen eine sinnvolle Möglichkeit, mit einer programmatisch ausgerichteten Annäherung an das Stück Irritationen und  Abwehrhaltungen zu überwinden und über die Musik in die Diskussion zu kommen – in diesem Falle sogar mit dem Komponisten selbst. (siehe Videosequenz