Sie sind hier: Musicademy / Abenteuer Neue Musik / «KADENZES» / Musik / Kadenzes / Herausforderung
5.8.2020 : 9:42 : +0200

Unterrichtseinheiten

Erster Kontakt
    Hören des ganzen Stücks
Schülerfragen an den Komponisten

[Die Schüler verbalisieren ihre Eindrücke zu «Kadenzes». Bild einmal klicken, um Video zu starten. Clipdauer: 4'29'']

Das Anhören des gesamten Stückes als «Herausforderung»

So lange sich der Zugang zum Werk auf außermusikalische Mittel wie z.B. Hörgeschichten beschränkte, war der Umgang mit der Musik konzentriert und vollzog sich ohne irgendwelche Signale der Abwehr.

Das Anhören des gesamten Stückes in einer der Folgestunden des ersten Projekttages stellte für die Schüler jedoch eine Herausforderung dar.

Während des Hörens sollten sich die Schüler Notizen zu drei Fragen machen:

Notiere deinen subjektiven Höreindruck:
[Hier knüpften die SchülerInnen an die Assoziationen an, die sie bereits bei der ersten Begegnung mit Ausschnitten aus «Kadenzes» formuliert hatten; etwa von einer Frau, die in einen Abgrund geworfen wird, um Hilfe schreit und nicht glauben kann, dass sie diesen Fall überlebt hat.]

Versuche, die  Musik objektiv zu beschreiben:
[Antworten waren z.B.: laut, sinkend, kraftvolle, hohe Töne, verschiedene Sprachen…
…Sirene, dramatisch, Tunnel, herunterfallen, Angst...
…ausgefallen, mit vielen verschiedenen Geräuschen, viele Schwankungen (Höhe, Lautstärke, Tempo)...
…kein richtiger Rhythmus...
…keine Musik, langweilig, Depression, verrückt-schrille Töne, tat in den Ohren weh...
…laute Schreie, quietschen, klappern, kreischen, kleinere Tropfen, rennende Schritte…]

Versuche eine Bewertung:
[positiv: - anders als Klassik, - interessant, - erweckt viele Bilder, - spannend, - sehr außergewöhnlich, - Pausen zwischendurch, - kurzer Eindruck ist eindrucksvoller...
negativ: - die gesprochenen Worte sind nicht verständlich, - Töne zu hoch für die Ohren, -langweilig, eintönig, - zu schrill, - schwer zu folgen, - Horrormusik, - «nicht jedermanns Sache», - Harmonie fehlt, - zu ausgeflippt]