Sie sind hier: Musicademy / Musiklehre online / Grundlagen / Naturtonreihe / Wissenswelten / Schwingungsverhältnis
15.10.2019 : 11:08 : +0200

Schwingungsverhältnis

Aus der Naturtonreihe lassen sich die Schwingungsverhältnisse der Intervalle ablesen, wenn man die Teiltöne nummeriert und zwischen die Ziffern Verhältnis-Punkte setzt.

[1.7.6. Schwingungsverhältnisse der Naturtonreihe]

Die Töne der Naturtonreihe stehen in ganzzahligen Schwingungsverhältnissen. So haben z. B. die Oktaven des 1. und 2., 2. und 4., 4. und 8. oder 8. und 16. Teiltons das Frequenzverhältnis von 1:2, die Quinten des 2. und 3., 4. und 6. oder 8. und 12. Teiltons das Frequenzverhältnis von 2:3 etc.

Je einfacher das Schwingungsverhältnis von zwei Tönen ist, umso mehr verschmelzen die Töne miteinander.

Siehe dazu auch das Kapitel Konsonanz und Dissonanz

‹‹‹ zurückblättern :|: weiterlesen ›››