Sie sind hier: Musicademy / TUV / Villa-Lobos, H.
16.7.2019 : 23:06 : +0200
Glossar

Zeigen Sie mit der Maus auf einen unterstrichenen Begriff, um hier mehr Informationen zu erhalten.

Heitor Villa-Lobos

(*5. März 1887 in Rio de Janeiro; †1959). Er war Schüler von Agnelo Franca (Harmonielehre) und später von Benno Niederberger (Violoncello). 1923-24 und 1927-30 lebte Villa-Lobos in Paris. Von dort aus besuchte er Lissabon, Brüssel und Barcelona. 1932 wurde er Leiter des Musikschulwesens von Rio de Janeiro, 1942 von Brasilien. Im selben Jahr gründete er das «Conservatório Nacional de Canto Orfeonico», 1945 die «Academia Brasileira de Música».

Villa-Lobos’ kompositorisches Werk umfasst sowohl alle traditionellen Gattungen der Musik als auch neue, von ihm erfundene, wie die «Choros», in denen bei verschiedenen Besetzungen die brasilianische Volksmusik verwendet wird. In seiner Musik sind Stilelemente der Romantik, des Impressionismus und des Neobarocks zu erkennen. Villa-Lobos starb am 17. November 1959 in Rio de Janeiro.

Wikipedia